Erfolgreiche Bewerbung im Rahmen des Wettbewerbs „Unseren Schulen“!

Am 30. November wurden wir von der Claussen-Simon-Stiftung für unser Projekt „Selbständiges Forschen durch Peer-to-Peer-Teaching“ ausgezeichnet und erhalten nun Fördergelder in Höhe von 30.000 Euro. Wir freuen uns sehr über diese großzügige Förderung eines innovativen Projekts. Damit werden wir ein weiteres Angebot zur Begabungs- und Interessenförderung im Rahmen des Förderbandes

Ansprechpartner

Pellan, Anne (Pe)
Abteilungsleiterin der Mittelstufe 7 - 8

Am 30. November wurden wir von der Claussen-Simon-Stiftung für unser Projekt „Selbständiges Forschen durch Peer-to-Peer-Teaching“ ausgezeichnet und erhalten nun Fördergelder in Höhe von 30.000 Euro. Wir freuen uns sehr über diese großzügige Förderung eines innovativen Projekts.

Damit werden wir ein weiteres Angebot zur Begabungs- und Interessenförderung im Rahmen des Förderbandes realisieren können – diesmal mit Fokus auf die Naturwissenschaften.

Zufällig wurden wir auf den Wettbewerb aufmerksam und zusammen mit dem Schulsprecher-Team entschieden wir uns für eine Bewerbung für ein Projekt zur Förderung der Selbständigkeit. Als erstes waren die Schülerinnen und Schüler gefragt und sollten Lehrerinnen und Lehrer des MDG der Stiftung vorgeschlagen. Laut Stiftung war die Schülerbeteiligung an unserer Schule besonders hoch und so kamen wir in die zweite Runde der Bewerbung. Was für ein toller gemeinsamer Erfolg!

Nun waren die Lehrerinnen und Lehrer gefragt, ein Konzept zu entwickeln. In einem Workshop entwickelten Kolleginnen und Kollegen ganz unterschiedlicher Fachrichtungen Ideen und einigten sich auf ein im Förderband situiertes Projekt zur Förderung der Selbständigkeit in den Naturwissenschaften: Es soll selbständig geforscht werden mit Hilfe älterer, dafür ausgebildeter Schülerinnen und Schüler.

Das Projekt diskutierten wir anschließend im Schülerrat. Über 70 Schülerinnen und Schüler kommentierten es außerdem online. Die konstruktiven und wertschätzenden Rückmeldungen und Ideen haben unsere Bewerbung unter die vier Gewinnerschulen gebracht. Nun fängt die konkrete Arbeit an, an der auch wieder Schüler und Lehrer beteiligt sind.

Anne Pellan

Im Projekttagebuch kann das Projekt nun verfolgt werden