"Das Theater ist ein wunderbarer Zauberkasten. Es zeigt wirklich, was in Wirklichkeit nicht ist."

Der Fachbereich „Theater“ (früher „Darstellendes Spiel“) spielt an unserer Schule eine große Rolle. Wir machen viele Aufführungen und auch die Kooperation mit den Fächern Musik und Kunst funktioniert gut. Es gibt oft fächerübergreifende Projekte – kleine oder größere – während des Schuljahrs oder zu besonderen Gelegenheiten wie z. B. der Themen- und der Projektwoche.

(2008 – 2010 waren wir übrigens „TuSch-Schule“ in Kooperation mit dem Thalia-Theater. Danach arbeiteten wir im Rahmen von „Theaterautoren und Schule“ (TatSch) längere Zeit mit dem Autor Lorenz Hippe zusammen. Daraus entstanden u. a. etliche Theater- und Deutschprojekte.)

Die Themen und Ansätze im Fach „Theater“ haben unterschiedliche Schwerpunkte. Es gibt Szenen-Collagen, Eigenproduktionen (Schüler schreiben und entwickeln unter Anleitung selbst Stücke), Adaptionen von literarischen Vorlagen, Umsetzung „klassischer“ oder „moderner“ Theaterstücke usw. Das Fach zeichnet sich dadurch aus, dass die Schüler nicht nur „eine Rolle spielen“, sondern auch an der Entwicklung einer Produktion beteiligt sind, Texte kennen lernen oder selbst schreiben und „soziale Kompetenzen“ erwerben wie teamwork, Hemmungen überwinden, Ungewohntes ausprobieren, Freude am Spiel haben und mal „jemand anderes“ sein können, gegenseitiges Vertrauen gewinnen, ihre Kreativität entfalten können, Durchhaltevermögen entwickeln und Verantwortung übernehmen, ungeahnte Fähigkeiten bei sich ( und anderen) entdecken. Letzteres ist für uns Lehrer immer besonders faszinierend: wie Schüler, die man als sehr zurückhaltend erlebt hat, sich plötzlich entfalten und alle überraschen.

Der Unterricht ist sehr vielfältig: Körper-, Stimm-, Rhythmus-, Raum- und Spielübungen, Improvisation, Texte lernen, Proben. Aber auch: Theatertheorie, Texte lesen, in Gruppen nachdenken, etwas entwickeln und schreiben, sowie Bühnentechnik (Bühnenbild, Licht und Musik) und Kostüm.

Wir haben verschiedene Räume zur Verfügung: unsere große Aula mit Licht- und Tonanlage, das neu gestaltete Aula-Foyer, das MDG-Forum, einige größere Unterrichtsräume und den Theaterfundus.

Außerdem gibt es ein „Schüler-Technikteam“, das von Herrn Schober betreut wird, sich „um alles“ kümmert und vor allem bei Veranstaltungen für Licht und Musik sorgt.

– Barbara Kusenberg (Fachleitung Theater)

Das erwartet die Schüler in den einzelnen Stufen:

Das Fach „Theater“ wird erstmals in Klassenstufen 6 teilweise  – auch bilingual – angeboten.

Im Jahrgang 7 wird Theater halbjährig unterrichtet, in Jahrgang 8 findet es sich in den Werkstatt-Modulen wieder und in Jahrgang 9 heißt es „Theater und Kritik“. Zur Zeit unterrichten bei uns zehn LehrerInnen und TheaterpädagogInnen. Im 10. Jahrgang ist Theater dann Wahlpflichtfach und die Schüler entscheiden sich zwischen ihm, Musik oder Kunst.

In der Oberstufe bieten wir das Fach Theater zweistündig an.

Aktuelle Aktivitäten aus den Bereichen Musik und Theater