"Niemand kann die Verantwortung für das Handeln eines anderen Menschen übernehmen und übertragen bekommen...denn jeder entscheidet selbst." - D. Wieser

„Vorbereitung auf das wahre Leben …“ – PGW am MDG

PGW – diese Abkürzung steht für die grundlegenden politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Dimensionen unseres Zusammenlebens.

Ziel des Faches PGW ist es, den Schülerinnen und Schülern eine aktive Teilhabe an der Gestaltung der in unserer Gesellschaft ablaufenden Prozesse zu ermöglichen. Um dies zu gewährleisten, werden im PGW-Unterricht politische, ökonomische und gesellschaftliche Sachverhalte, Interessenskonflikte und Problemlagen thematisiert. Auf der Grundlage eines z. T. notwendigen theoretischen Hintergrundwissens, steht die aktive Auseinandersetzung mit diesen meist aktuellen Sachverhalten im Vordergrund des PGW-Unterrichts.

Dabei legen wir Wert auf handlungsorientierte Unterrichtsmethoden, wie Rollen- und Planspiele, Diskussionsrunden oder aber den Austausch mit externen Experten sowie den Besuch außerschulischer Lernorte. Letztlich soll die Bearbeitung eines konkreten Fallbeispiels dazu führen, dass Schülerinnen und Schüler zur Bildung eines eigenen, möglichst kriteriengeleiteten, politischen Urteils angeregt werden. In der Diskussion und Auseinandersetzung mit Anderen lernen sie dabei unterschiedliche Meinungen, Ansichten und Interessen wahrzunehmen, zu respektieren und Konflikte nach demokratischen Regeln zu lösen.

Das erwartet die Schüler in den einzelnen Stufen:

PGW wird am Marion Dönhoff Gymnasium ab Klasse 8 gelehrt.

PGW wird in der Mittelstufe des MDG in folgenden Jahrgangsstufen unterrichtet:

  • Jahrgang 8 (2-stündig)
  • Jahrgang 9 (FU-Band in Kooperation mit den Fächern Bildende Kunst und Theater)
  • Jahrgang 10 (2-stündig)

Aktivitäten

  • Küren eines „Mitarbeiters der Woche“ (Ziel: Auseinandersetzung mit tagesaktuellen Ereignissen)
  • nach Möglichkeit Exkursion zu einem Gericht (Jahrgang 8)
  • Planspiel oder externe Referenten zum Themenbereich „Europäische Union“ (Jahrgang 10)
  • Organisation von bzw. Teilnahme an Podiumsdiskussionen (z.B. zur Bundestagswahl)
  • Möglichkeit zur freiwilligen Teilnahme an den Veranstaltungen „Jugend im Parlament“ oder „Model United Nations

Beispiele Unterrichtsergebnisse:

PGW wird in der Mittelstufe des MDG in folgenden Jahrgangsstufen unterrichtet:

  • auf erhöhtem Anforderungsniveau im Profil „Gesellschaft in Bewegung“ (4-stündig)
  • auf grundlegendem Anforderungsniveau im Profil „Erde und Mensch“ (2-stüdig)
  • auf grundlegendem Anforderungsniveau im Profil „Gesellschaft und Sprache“ (2-stündig)

Aktivitäten

  • Organisation von bzw. Teilnahme an Podiumsdiskussionen (z.B. zur Bundestagswahl)
  • Organisation und Durchführung der Wahl für das Schülerteam (GiB-Profil)
  • Möglichkeit zur freiwilligen Teilnahme an den Veranstaltungen „Jugend im Parlament“ oder „Model United Nations“

Beispiele Unterrichtsergebnisse: