Die Welt gemeinsam auf Spanisch entdecken

Am MDG kann ab der 6. Klasse Spanisch als zweite Fremdsprache gewählt werden. Sie wird durchgängig bis zur zehnten Klasse erlernt.
Im Unterricht sollen vielfältige Kompetenzen vermittelt werden; dies sind zum Einen Kompetenzen zur Kommunikation auf Spanisch (Sprechen, Lesen, Schreiben, Hören), und zum Anderen kulturelle wie auch methodische Kompetenzen. Hierfür orientieren wir uns an den Hamburger Rahmenplänen für das Gymnasium und am Europäischen Referenzrahmen für Sprachen, welche sich in unserem schulinternen Curriculum für Spanisch widerspiegeln.

Viele Möglichkeiten ergeben sich auch für den Spanischunterricht durch die modernen Medien. So finden regelmäßig Internet-Projekte u. a. mit zukünftigen und ehemaligen Austauschpartnern aus Spanien und Lateinamerika und mit spanischen Kinder- und Jugendorganisationen statt.

Einzelne Schülerinnen und Schüler nutzen die Möglichkeit des Schüleraustausches und reisen über einen längeren Zeitraum nach Bolivien und Chile, nachdem Schülerinnen und Schüler von dort in Hamburg waren und unsere Schule besucht haben.

Und im Rahmen des Schüleraustauschs mit der Oberschule IES M. Angels Cardona auf Menorca, an dem Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen unserer Schule seit 2011 teilnehmen, erlaubt das Internet und die sozialen Netzwerke eine fast unmittelbare Fortführung und Pflege der Sprache und neu geknüpften Freundschaften.

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler können im Rahmen des Förderbandes bspw. am Fremdsprachenwettbewerb teilnehmen, das Drehtürmodell praktizieren oder auch (dies jedoch dann außerhalb des Fachunterrichts) das DELE-Sprach-Zertifikat auf verschiedenen Stufen erlangen.

Auf Deutsch wird für den Jahrgang 9 im Wahlpflichtbereich der Kurs Kultur und Sprache Spaniens angeboten, der insbesondere für Schülerinnen und Schüler gedacht ist, die ihre landeskundlichen Kenntnisse über Spanien und Lateinamerika vertiefen wollen.

Das Fach Spanisch unterrichten am Marion Dönhoff Gymnasium zur Zeit die Kolleginnen Frau Traa, Frau Herlemann, Frau Güldenpfennig, Frau Schwarz, Frau Pape, Frau Biltz und Frau Dr. Klinker.

Das erwartet die Schüler in den einzelnen Stufen:

Spanisch kann am MDG ab der 6. Klasse als 2. Fremdsprache gewählt werden und wird im ersten Lernjahr vierstündig unterrichtet. Im Unterricht werden die kommunikativen Kompetenzen (Sprechen, Lesen, Schreiben, Hören) gleichermaßen trainiert. Inhaltlich stehen Themen aus dem unmittelbaren Alltag der Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. Sie lernen z. B. sich vorzustellen, über ihre Freunde, Familie und Haustiere zu berichten und ihren Stadtteil und ihre Wohnung zu beschreiben.

Aktivitäten

  • Schreiben und Vorstellen kleiner Dialoge und Rollenspiele
  • Wörterbucharbeit
  • Einführung der Portfolioarbeit
  • Lektüre einer kurzen Geschichte

Beispiele Unterrichtsergebnisse

In der Mittelstufe wird Spanisch im 7.-9. Jahrgang dreistündig unterrichtet. In ihrem 2. Lernjahr lernen die Schülerinnen und Schüler z.B. über ihren Tagesablauf, ihre Freizeit und Mode zu sprechen. Im 3. Lernjahr stehen die Erzählung und Beschreibung von Ereignissen in der Vergangenheit im Mittelpunkt, welche im 4. Lernjahr weiter vertieft werden. Es werden außerdem verschiedene Länder im spanischsprachigen Raum behandelt und die Schülerinnen und Schüler lernen berühmte historische und zeitgenössische Persönlichkeiten Spaniens und Lateinamerikas kennen.

Im 10. Jahrgang wird Spanisch im ersten Halbjahr vierstündig unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler erschließen sich das vorgegebene Prüfungsthema der schriftlichen und mündlichen Überprüfungen. Jene Schülerinnen und Schüler, die Spanisch in der Oberstufe fortführen wollen, wählen im zweiten Halbjahr im Förderband die Vorbereitungsmodule auf die Oberstufe.

Aktivitäten

Beispiele Unterrichtsergebnisse

  • Durchführung einer Modenschau
  • Personenbeschreibungen
  • Ausarbeitung und Präsentation einer Biographie, z. B. einer berühmten historischen oder zeitgenössischen Persönlichkeit
  • Referate über spanischsprachige Länder
  • Rollenspiele zum Thema Fernsehen und Umgang mit dem Internet
  • Arbeiten zur Lernumgebung, z. B. einer idealen Schule im Entwurf von Schultagesablauf und Schulessen

In der Oberstufe wird Spanisch am MDG derzeit zweistündig auf grundliegendem Niveau unterrichtet. In einigen Jahrgängen findet eine Kooperation mit dem Gymnasium Blankenese und dem Gymnasium Rissen statt.

Inhaltlich orientiert sich der Unterricht an den aktuellen Abiturthemen, die jeweils ein Semester lang behandelt werden. Themen sind bzw. waren z. B. „Juventud en movimiento (Jugend in Bewegung)“, „Gabriel García Márquez y el realismo mágico (Gabriel García Márquez und der magische Realismus)“ oder Länder wie Peru und Chile.

„Der Unterricht baut in der Sekundarstufe II auf dem bisher Erlernten auf. Seine Hauptaufgabe ist die kontinuierliche Aktivierung, Festigung und Erweiterung des Gelernten im Sinne eines lebenslangen Lernens. Insbesondere werden Leseverstehens-, Schreib-, Sprech- und Hörkompetenz sowie Sprachmittlung nachhaltig gefördert. Der Unterricht zielt darauf ab, Lernfortschritte im Sinne eines stetigen Kompetenzaufbaus in sprachlicher, inhaltlicher, methodischer und interkultureller Hinsicht zu fördern. Die Kompetenzentwicklung orientiert sich an bedeutsamen Inhalten des Zielsprachenlandes/der Zielsprachenländer und seiner/ihrer Kultur(en). Diese bieten Anknüpfungspunkte für authentische kommunikative Situationen, die motivierend und lebensweltorientiert sind.“ (vgl. Rahmenplan Neuere Fremdsprachen) Moderne Medien werden gezielt in den Unterricht integriert.

Aktivitäten

  • Lektüre von authentischen Ganzschriften
  • Filmanalyse
  • Schreibwerkstatt zu literarischem Werk

Beispiele Unterrichtsergebnisse:

  • Vergleich z. B. spanischen und deutschen Jugendlichen
    individuelle Produkte aus der Schreibwerkstatt

Aktuelle Aktivitäten des Fachbereichs und anderer Fremdsprachen: