Englandaustausch Oundle 2017

Der Austausch mit dem englischen Internat Oundle School und dem Marion Dönhoff Gymnasium in 2017 war sehr gut und eindrucksvoll. Für uns deutsche Schüler war es wie ein Eintritt in eine andere Welt, da alles, im Gegensatz zu unserer Schule, so anders war. Der gesamte Internats-Campus ist über den kompletten Ort Oundle verteilt. Die Schule bietet seinen meist internationalen Schülern eine exzellente Schulausbildung an. Im Grunde gibt es alle Schulfächer, die wir von unserer Schule gewohnt sind; doch gibt es ein weites Spektrum an Unterrichtsangeboten wie z. B. für Automechanik oder sogar die Grundlagen des Militärs können erlernt werden.

Ansprechpartner

Start

09.07.2017 - 00:00

Ende

16.07.2017 - 00:00

Kategorien

Allgemein , Fremdsprachen

Der Austausch mit dem englischen Internat Oundle School und dem Marion Dönhoff Gymnasium in 2017 war sehr gut und eindrucksvoll. Für uns deutsche Schüler war es wie ein Eintritt in eine andere Welt, da alles, im Gegensatz zu unserer Schule, so anders war. Der gesamte Internats-Campus ist über den kompletten Ort Oundle verteilt. Die Schule bietet seinen meist internationalen Schülern eine exzellente Schulausbildung an. Im Grunde gibt es alle Schulfächer, die wir von unserer Schule gewohnt sind; doch gibt es ein weites Spektrum an Unterrichtsangeboten wie z. B. für Automechanik oder sogar die Grundlagen des Militärs können erlernt werden.

Dadurch, dass wir mit in den Wohnhäusern der Schüler übernachteten, hatten wir immer Kontakt mit den Schülern des Internats und konnten uns auch leicht mit ihnen anfreunden. Hier leben die Schüler, die aus verschiedensten Ländern stammen. Tagesschüler hingegen wohnen bei ihrer Familie in der näheren Umgebung. In der Freizeit nach dem Unterricht werden Hausaufgaben erledigt, gelernt und sich verabredet. Genau wie bei uns in Deutschland. Es war jedoch Schade, dass wir nur zu den ersten 3 Stunden mit in den Unterricht gehen durften, und danach bis zum Schulschluss die Zeit in einem Café verbrachten. Gerne hätten wir etwas mehr vom Unterrichtsablauf mitbekommen.

Die Exkursionen waren alle auch sehr gut, vor allem die, bei denen auch die englischen Schüler mit dabei waren. Wir sind nach London, Peterborough, Cambridge und Camden Town gefahren. Im Ganzen war es ein sehr neues und eindrucksvolles Erlebnis, welches wir den nächsten Stufen unserer Schule nur weiterempfehlen können.
Geschrieben von Bengt Alpers (9c)
und Yves Do (9c)

MEHR DETAILS